Zum Inhalt springen

Fun: Visueller Wahnsinn mit Bananen

Ich habe es wohl gerade mit Obst und Gemüse. Erst kämpfe ich für die Ehre der Gurke und nun finde ich in einem Blog-Beitrag von Jorge Camoes zu schlechten Visualisierungen in der wikipedia eine Darstellung zu Bananen, die mich völlig vom Hocker gerissen hat …

Es geht um die visuelle Darstellung der Entwicklung des Bananenexports nach Exportländern von 1994-2005.

Abb. 1: Export von Bananen in Tonnen von 1994-2005

Das Diagramm ist völlig unverständlich, aber ich glaube es ist wirklich ernst gemeint!
Da hat Dr. Hochhaus sich wohl von der Skyline von Manhattan inspirieren lassen, als er mit dem Bananendampfer an dieser vorbei gezogen ist.

Ein wunderschönes Beispiel was als Ergebnis rauskommt, wenn Dekorieren über Informieren geht.
Ich enthalte mich jedes weiteren Kommentars. Mir ist es allerdings ein Rätsel, wie man Excel so missbrauchen kann.

Ich habe mir ein paar Daten selbst ausgedacht und schnell mit unserem graphomate-Addon für Xcelsius als Säulenstapel visualisiert. Das hat keine zwei Minuten gedauert …

Abb. 2: Bananenexport in Tsd. Tonnen

Irgendwie lesbarer, denke ich. Man hätte die Exportentwicklung auch mit vielen kleinen Diagrammen für jedes Land darstellen können – sog. small multiples. Und richtig spannend wird es natürlich erst, wenn die Möglichkeit gegeben wird, den Bananenexport mit der Entwicklung des Exports von z.B. anderen Früchten zu vergleichen.

Was für ein visueller Ausrutscher! Na ja, es ging ja um Bananen …

schönen Sonntag, Lars

UPDATE 10.03.2012:

Hier eine Visualisierung der Zusammensetzung des Bananenpreises – passt einfach zu gut:

Abb. 3: Die Zusammensetzung des Bananenpreises

Ich mag die Darstellung! :-)

Quelle: http://www2.klett.de/sixcms/list.php?page=infothek_artikel&extra=TERRA-Online%20Lehrerservice&artikel_id=505456&inhalt=kss_klett01.c.581277.de

_

Creative Commons License
Dieser Beitrag bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Antworten

Sie können einfaches HTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie Kommentare via RSS